Unfall

102-jähriger Mann lag drei Tage lang hilflos auf Hausdach

Alter schützt vor Torheit nicht: Ein 102 Jahre alter Engländer wollte sein Hausdach reparieren. Am Ende musste der Notarzt kommen.

Der Mann musste von einem Notarzt behandelt und ins Krankenhaus eingeliefert werden. (Symbolbild)

Der Mann musste von einem Notarzt behandelt und ins Krankenhaus eingeliefert werden. (Symbolbild)

Foto: ilbusca / Getty Images/iStockphoto

Bigbury-on-Sea.  Wer rastet der rostet. Das dachte sich offenbar auch ein alter Herr aus Großbritannien: Er sparte sich den Handwerker und stieg allein aufs Dach. Das bekam ihm aber nicht gut.

Den 102-jährigen Ron Easton mussten Rettungskräfte nach drei Tagen vom Dach seines Hauses in dem südenglischen Küstenort Bigbury-on-Sea retten. Der Greis war mit der Leiter auf das Flachdach gestiegen, um dort mit seinem Werkzeug etwas zu reparieren – und rutschte dabei aus, wie die Zeitung „The Guardian“ berichtet.

Nachbarin schlug nach drei Tagen Alarm

Als eine Frau aus der Nachbarschaft des Mannes, die den Mann regelmäßig mit frischer Milch versorgt, mehrere Flaschen ungeöffnet vor seinem Haus fand, schlug sie sofort Alarm und alarmierte Hilfe.

Die Helfer fanden den Mann, einen ehemaligen Rennfahrer, mit dem Gesicht nach unten auf dem Dach liegend. Er hatte eine Säge und ein Kratzeisen bei sich. Was er mit dem Werkzeug anstellen wollte, war nicht klar.

Der alte Mann wurde sofort ins Krankenhaus geflogen. Sein Zustand ist inzwischen stabil, wie die Klinik am Donnerstagabend mitteilte. „Er ist ein starker Mann, er arbeitet viel im Garten“, sagte die Milch-Lieferantin über den 102-Jährigen. (W.B./dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen