Gewalt

Video: Schüler bedroht Lehrerin mit täuschend echter Waffe

In Frankreich sorgt ein Video für Empörung. Darin bedroht ein Schüler seine Lehrerin mit einer Pistole – die täuschend echt aussieht.

Paris.  Der rechte Arm ist gestreckt, er zielt mit einer Waffe auf den Kopf einer Frau: Diese schockierende Szene aus einem nun aufgetauchten Video hat in Frankreich Empörung ausgelöst.

Dort hat am vergangenen Donnerstag nach Medienberichten ein 15 oder 16 Jahre alter Oberschüler aus der Pariser Vorstadt Créteil eine Lehrerin bedroht – mit einer täuschend echt aussehenden Pistole. Der Sender BFMTV veröffentlichte einen Ausschnitt des Videos (siehe oben).

In dem Videoclip ist zu sehen, wie die Lehrerin in einem Klassenraum an einem Schreibtisch sitzt und an einem Computer arbeitet. Der Schüler fordert sie auf, ihn als „anwesend“ einzutragen statt als „abwesend“. Gekicher ist zu hören.

Justiz ermittelt gegen Jugendlichen

Laut Medien kam der Jugendliche zunächst in Polizeigewahrsam. Die Justiz eröffnete am Sonntagabend ein Ermittlungsverfahren, der Jugendliche kam dann wieder auf freien Fuß, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Die Lehrerin habe Anzeige erstattet.

Auch die Politik reagierte inzwischen auf den Vorfall. Die Minister für Erziehung und Inneres, Jean-Michel Blanquer und Christophe Castaner, kündigten einen Aktionsplan an, um solche Vorfälle zu unterbinden.

„Es ist nicht hinnehmbar, einen Lehrer zu bedrohen“, teilte Staatspräsident Emmanuel Macron via Twitter mit.

(jha/dpa)