Überfall

Mit Video: Polizei fahndet nach Schlägern von Bushaltestelle

Eine Gruppe von Schlägern hat in Essen zwei Opfer brutal überfallen. Nun fahndet die Polizei mit einem Video nach den vier Tätern.

Fahndungsvideo der Polizei: Attacke an Essener Bushaltestelle

Bislang unbekannte Männer haben an der Haltestelle "Altenessen-Mitte" zwei junge Männer brutal zusammengeschlagen. Mit diesem Überwachungsvideo fahndet die Polizei nach den Tätern.

Beschreibung anzeigen

Essen.  Die Polizei in Essen sucht mit einem Video nach brutalen Schlägern, die zwei Männer an einer Bushaltestelle zusammengeschlagen haben. Auf dem Video ist zu sehen, wie eine vierköpfige Gruppe von Tätern kurz nach dem Halt eines Busses im Stadtteil Altenessen auf die Opfer losgeht – auch als das Opfer am Boden liegt, treten und schlagen die Täter weiter.

Das Fahndungsvideo enthält Szenen, die von einer Überwachungskamera aus einem Bus stammen. Durch eine offene Bustür und durch die Scheiben ist der Angriff, der sich am 27. September 2018 ereignet hat, zu sehen. Dabei sieht man auch, dass mehrere Fahrgäste den Bus betreten, ohne einzugreifen. Doch hätten die Passanten überhaupt helfen können?

Die Polizei meint: Nein. „Jeder, der in einer solchen Situation kopflos dazwischengeht, riskiert seine eigene Gesundheit“, sagte Polizei-Sprecherin Judith Herold am Donnerstagmorgen der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“.

Polizei bittet um Hinweise auf Essener Schläger

Die Sprecherin weist auch daraufhin, dass die Passanten keineswegs tatenlos zusahen. So hätten gleich mehrere Zeugen vom Tatort aus den Notruf gewählt und die Polizei informiert.

Von dem Video erhofft sich die Polizei Hinweise auf die Täter unter der Telefonnummer 02018290. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

• 16-24 Jahre alt

• Dunkle kurze Haare

• Dunkle Bärte

• Einer der Schläger trug eine rote Daunenjacke

• Ein zweiter Täter trug eine Jacke mit Tarnmuster

• Ein dritter Täter trug eine dunkle Hose mit hellem Streifen an der Seite

(ac)