Trunkenheit

Lkw-Fahrer trinkt bei Polizei-Kontrolle auf Autobahn Bier

Die Polizei in Niedersachsen hatte große Probleme, einen betrunkenen Lkw-Fahrer auszubremsen.

Die Polizei in Niedersachsen hatte große Probleme, einen betrunkenen Lkw-Fahrer auszubremsen.

Foto: Sebastian Willnow / dpa

Er hatte bereits einige Bier intus und trank auch weiter, als Polizisten ihn stoppten. Für den Lkw-Fahrer ging die Sache nicht gut aus.

Lotte.  War es Dreistigkeit, Dummheit – oder einfach nur Durst? Jedenfalls nahm ein bereits stark betrunkener Lasterfahrer während einer Polizei-Kontrolle auf der Autobahn noch einen kräftigen Schluck Dosenbier. Der 35 Jahre alte Mann war zuvor auf der Autobahn 30 mit seinem Lastwagen aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Eine Polizeistreife versuchte, den Lkw mit dem Signal „Bitte Folgen“ zum Stehen zu bringen. Ohne Erfolg.Der Mann fuhr am Montagnachmittag ungerührt weiter und wechselte kurz danach am Kreuz Lotte auf die Autobahn 1 Richtung Bremen. Dort gelang es den Beamten schließlich, den Fahrer mit seinem Laster auf dem Seitenstreifen der Autobahn zu stoppen.

Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann den Wert von 2,2 Promille. Während die Polizei ihn befragte, trank der Mann Bier. Er hatte mehrere Dosen dabei. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos
Beschreibung anzeigen