Flucht

Die Tür stand offen: Mann flieht in Österreich aus Gefängnis

Ein Wärter beim Abschließen einer Gefängnistür (Symbolbild).

Ein Wärter beim Abschließen einer Gefängnistür (Symbolbild).

Foto: imago

Einem Häftling ist in Graz die Flucht gelungen. Wirklich spektakulär war sein Ausbruch nicht: Er spazierte durch eine offene Tür.

Graz.  In Österreich ist es zu einem untypisch unspektakulären Gefängnisausbruch gekommen. Einem Häftling gelang in Graz die Flucht, indem er ganz simpel durch eine offene Tür in die Freiheit laufen durfte. Ein Sprecher der Justizvollzugsanstalt bestätigte entsprechende Medienberichte.

Zuvor sei dem Mann in einem Nebengebäude der Haftanstalt eine Fußfessel abgenommen worden. Als er dann in seine Zelle gebracht werden sollte, habe er plötzlich die Flucht angetreten, hieß es.

Mann stand unter Hausarrest und wurde auffällig

Der Mann war wegen Eigentumsdelikten zu Hausarrest verurteilt worden und hatte deshalb seit einigen Monaten die Fußfessel getragen. Weil er sich zuletzt nicht mehr an alle seine Auflagen gehalten habe, sollte er die restlichen Monate seiner Strafe hinter Gittern (und verschlossenen Türen) absitzen.

Bislang wurde erfolglos nach dem Flüchtigen gefahndet. Die Justiz beruhigte die Bürger in Graz jedoch: Der Mann sei nicht gewalttätig, hieß es weiter. (ba/dpa)