Fluggäste

Emirates-Maschine in New York unter Quarantäne gestellt

Ein Emirates-Flugzeug ist in New York unter Quarantäne gestellt worden. Berichten zufolge fühlen sich bis zu 100 Passagiere krank.

Dieses Foto machte ein Passagier der Maschine, die derzeit in New York unter Quarantäne steht.  Mehrere Polizei- und Rettungskräfte sind vor Ort.

Dieses Foto machte ein Passagier der Maschine, die derzeit in New York unter Quarantäne steht. Mehrere Polizei- und Rettungskräfte sind vor Ort.

Foto: SOCIAL MEDIA / REUTERS

Berlin.  Weil sich mehrere Menschen krank fühlen sollen, ist ein Flugzeug der Airline Emirates in New York auf dem John F. Kennedy International Airport unter Quarantäne gestellt worden. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Emirates Airlines bestätigte am Mittwoch via Twitter, dass zehn Personen während des Fluges krank geworden seien. Einige US-Medien berichten von bis zu 100 erkrankten Passagieren. Der Sender NBC New York berichtet, dass drei Passagiere ins Krankenhaus gebracht worden seien. 40 Menschen zeigten offenbar keine Symptome und hätten sich auf den Weg zur Zollabfertigung machen können.

Emirates-Maschine hatte Zwischenstopp in Mekka

Neben Experten der Gesundheitsbehörde CDC sind Feuerwehr, Polizei und Beamte des Heimatschutzministeriums vor Ort. Laut einem Sprecher des New Yorker Bürgermeisters war die Maschine in Mekka zwischengelandet, wo derzeit eine Grippewelle um sich greife.

Der Emirates Flug 203 aus Dubai landete den Berichten zufolge am Mittwochmorgen um 9.10 Uhr (Ortszeit, 15.10 Uhr MESZ) in New York. Die Maschine kam aus Dubai und hatte 521 Passagiere an Bord.

(ba/dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen

Meistgelesene