Flugausfall

Ägypten-Urlauber mussten 50 Stunden auf Rückflug warten

200 Urlauber sollten am Samstag aus Ägypten zurück nach Deutschland reisen – doch ihr Flug startete mit mehr als zwei Tagen Verspätung.

Eine Maschine der Fluggesellschaft Small Planet. (Archiv)

Eine Maschine der Fluggesellschaft Small Planet. (Archiv)

Foto: Rüdiger Wölk / imago/Rüdiger Wölk

Hurghada/Berlin.  Rund 200 deutsche Ägypten-Urlauber haben mit mehr als zwei Tagen Verspätung ihren Rückflug nach Hamburg angetreten. Grund war ein technischer Defekt der Maschine, die die Fluggäste am Samstag von Hurghada am Roten Meer in die Heimat bringen sollte.

Ein Ersatzflugzeug habe nicht schneller beschafft werden können, sagte ein Sprecher der Gesellschaft Small Planet Airlines in Berlin. So seien mehr als 50 Stunden Verspätung entstanden. „Natürlich bitten wir unsere Passagiere um Entschuldigung“, fügte er hinzu.

Nach Angaben der „Bild-Zeitung“ hat die Airline den Passagieren zunächst Hotelzimmer für die folgenden zwei Nächte besorgt. Einige Passagiere berichteten, sie seien bis kurz vor Abflug im Ungewissen gelassen worden, wann sie ihren Rückflug nach Deutschland antreten könnten. (dpa)