Spielzeugwaffe

Maschinenpistole aus Lego-Steinen löst Polizeieinsatz aus

Zwei Männer haben in Rheinland-Pfalz aus Lego-Steinen eine Maschinenpistole nachgebaut. Gegen einen von ihnen wird nun ermittelt.

Weil eine aus Lego-Steinen gebaute Maschinenpistole täuschend echt aussah, muss sich ein 19-Jähriger nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Weil eine aus Lego-Steinen gebaute Maschinenpistole täuschend echt aussah, muss sich ein 19-Jähriger nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Foto: Jochen Tack / imago/Jochen Tack

Ludwigshafen.  Eine Maschinenpistole aus Lego-Steinen hat in Rheinland-Pfalz einen Polizeieinsatz ausgelöst. Zeugen hatten die Polizei in Ludwigshafen am Montagabend alarmiert, weil sie in einer Wohnung einen Mann mit einer Maschinenpistole gesehen hatten.

Wie die Ermittler am Dienstag weiter berichteten, trafen Spezialkräfte wenig später in der Wohnung auf zwei 19 und 23 Jahre alte Männer. Der jüngere Mann hatte mit schwarzen Lego-Steinen die täuschend echt aussehende Waffe nachgebaut.

Weil der 19-Jährige mit der vermeintlichen Waffe am Fenster hantiert hatte, wird jetzt wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen ihn ermittelt. (dpa)