Literatur

Helene Hegemann veröffentlicht neuen Roman „Bungalow“

Ihr Debütroman sorgte für einen Literaturskandal. Nun veröffentlicht Schriftstellerin Helene Hegemann ihren dritten Roman „Bungalow“.

Die 26-jährige Schriftstellerin Helene Hegemann veröffentlicht im September ihren Roman „Bungalow“, der bei Hanser Berlin erscheint.

Die 26-jährige Schriftstellerin Helene Hegemann veröffentlicht im September ihren Roman „Bungalow“, der bei Hanser Berlin erscheint.

Foto: Mike Schmidt / imago/Mike Schmidt

Berlin.  Rund acht Jahre nach ihrem kontroversen Debüt mit „Axolotl Roadkill“ bringt Helene Hegemann (26) ihr drittes Buch „Bungalow“ heraus. Hegemann veröffentlichte mit „Axolotl Roadkill“ 2010 ihren ersten Roman.

Die Autorin und Filmemacherin erzählt darin die Geschichte ein Mädchens, dessen Leben durcheinander gewirbelt wird, als neue Nachbarn im Viertel einziehen. Es geht laut Verlag um eine „radikale Selbstfindung“ in einer „zunehmend apokalyptischen Welt“. Der bei Hanser Berlin erschienene Roman hat es bereits in die Vorauswahl für den Deutschen Buchpreis geschafft. Die erste Buchvorstellung ist am 10. September in Berlin.

Nachdem das Buch „Axolotl Roadkill“ zu Beginn als Sensation gefeiert wurde, kamen kurz nach der Veröffentlichung Plagiats-Vorwürfe auf.

Trotz Plagiat: „Axolotl Roadkill“ war für Preis der Leipziger Buchmesse nominiert

Hegemann habe unter anderem aus dem Werk „Strobo“ des Berliner Autors Airen abgeschrieben, ohne die Quelle anzugeben. Nachdem „Axolotl Roadkill“ trotzdem für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert wurde, gingen die Diskussionen weiter.

Der Verlag Ullstein erlangte zahlreiche Abdruckgenehmigungen der zuerst nicht zitierten Quellen im Nachhinein. In der vierten Auflage des Romans wurde außerdem ein Quellenverzeichnis beigefügt, das die Zitate aus anderen Texten, unter anderem von Airen und Rainald Goetz, aufführt. (nqq, mit dpa)