Popkultur

Wie ein Selfie der Beatles-Söhne die Fans verzückt

Beatles-Fans in aller Welt sind total verzückt: Der Grund ist ein aktuelles Selfie von Sean Lennon und James McCartney auf Instagram.

John Lennon und Paul McCartney 1965.

John Lennon und Paul McCartney 1965.

Foto: dpa Picture-Alliance / / picture alliance / ASSOCIATED PR

Berlin.  Dass wir das noch erleben dürfen: Ein Selfie von Lennon und McCartney – auf Instagram! Was Beatles-Fans in aller Welt etwas hyperventilieren lässt, sind allerdings nicht die Musikgeschichte-Legenden John und Paul, sondern deren Söhne.

Sean Ono Lennon – Sohn des 1980 ermordeten John Lennon und Yoko Ono – und James McCartney – Sohn von Paul McCartney und seiner ersten Frau Linda McCartney – hängen offensichtlich zusammen rum und dokumentieren das so, wie man es heute eben tut: mit einem Bild in den sozialen Medien.

„Peekaboo“ hat Sean Lennon darunter geschrieben, „kuckuck“. Das war’s schon. Dafür gab es innerhalb von 24 Stunden schon mehr als 36.000 Favoriten-Herzchen und 1500 Kommentare. Große Freude herrscht darüber, wie ähnlich die beiden Anfang-Vierziger ihren Vätern sind, zumindest äußerlich. „Starke Nachkommenschaft“, kommentiert einer, „Sean ist seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten“, eine andere, „Definitiv Klone ihrer Väter“, eine dritte.

Fans betteln: „Bitte macht was zusammen“

Das ist ein bisschen übertrieben, aber spannend ist die Ähnlichkeit natürlich schon – es geht bei John Lennon und Paul McCartney immerhin um Ikonen der Popkultur. „Spielt uns was“, fordern viele Kommentatoren, und: „Könntet ihr was zusammen machen? Bitte macht was zusammen!“ James McCartney hält auf dem Foto tatsächlich eine Gitarre.

So weit hergeholt wäre das auch gar nicht, Sean Ono Lennon und James McCartney sind beide Musiker. Und inzwischen ungefähr zehn Jahre älter als ihre Väter, als sich die Beatles 1970 trennten. (moi)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen