Hitzewelle

Keine Lust auf Hitze? So bauen Sie sich eine Klimaanlage

Die Hitzewelle bringt auch in den Nächten nur noch wenig Abkühlung. Abhilfe schafft eine Klimaanlage, die man sich selbst bauen kann.

Die Hitzewelle hat Deutschland weiter im Griff. Mit einer Klimaanlage kann man für Abkühlung sorgen.

Die Hitzewelle hat Deutschland weiter im Griff. Mit einer Klimaanlage kann man für Abkühlung sorgen.

Foto: Frank Rumpenhorst / dpa

Berlin.  Der Sommer ist da, das Thermometer steigt beständig über die 30-Grad-Marke – zuletzt während diverser Hitzewellen auch mal stark Richtung 40 Grad. Da wünschen sich selbst viele Sommerfreunde etwas Abkühlung. Denn auch die Nächte bringen kaum mehr Erfrischung. Experten erklären: Bei zu hohen Temperaturen ist der Schlaf nicht mehr entspannend. Der Körper muss runtergekühlt werden. Der Schweiß macht das Bett feucht.

In südlichen Ländern gehören Klimaanlagen oft zum Standard der Wohnungen, in den USA wird alles auf gefühlte 13 Grad heruntergekühlt. In Deutschland ist die künstliche Abkühlung eher die Ausnahme.

So ganz ohne Klimaanlage muss man trotzdem nicht gkleich verzweifeln. Denn es gibt (Not-)Lösungen für Hitzeleidende.

So kann man sich eine Klimaanlage schnell zu Hause selbst bauen. Die einzigen Sachen, die man dafür braucht, sind ein Ventilator, ein Handtuch, ein Kleiderbügel und eine Schüssel.

Klimaanlage selbst bauen - so funktioniert das:

1. Das Handtuch mit Wasser befeuchten.

2. Das Tuch über einen Kleiderbügel hängen und diesen in einem Raum aufhängen.

3. Die Schüssel darunter stellen und das Ende des Handtuches in die Schüssel hängen.

4. Den Ventilator davor platzieren. Fertig.

Hitzwelle in Deutschland: Sahara-Temperaturen und der Trend der nächsten Tage

Wie funktioniert das?

Durch die Verdunstung des Wassers im Handtuch entsteht Kälte, die vom Ventilator in den Raum geblasen wird. Die Schüssel fängt das verdunstete Wasser auf und tränkt vor allem das Handtuch immer wieder mit Wasser. Wem das nicht reicht, findet hier weitere Experten-Tipps zur Abkühlung. Statt eines Kleiderbügels tut es übrigens auch ein Stuhl, auf den man das Handtuch hängt.

Schlecht für die Gesundheit? So gefährlich sind Klimaanlagen wirklich für den Körper.

Um die Hitzewelle ranken sich darüber hinaus viele Mythen. Hier räumen wir mit den größten Hitze-Irrtümern auf und erklären zudem, was die derzeitige Hitze mit dem Klimawandel zu tun hat .(bekö)