Österreich

Jäger verbrennt bei Insekten-Bekämpfung

Graz. Ein Jäger ist bei dem Versuch verbrannt, Insekten aus der Umgebung seines Hochsitzes zu vertreiben. Nach Angaben der Polizei hatte eine Hornisse den 79-Jährigen an seinem Hochsitz bei Graz in Österreich gestochen. Danach wollte er das Hornissennest in einer Hundehütte unter seinem Hochsitz mit einer Fackel ausräuchern. Dabei dürfte seine Kleidung in Brand geraten sein.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos