Thailand

Toter Höhlentaucher erhält Denkmal

Bangkok. Der thailändische Taucher Saman Kunan (37), der bei den Vorbereitungen zur Rettung der Jugendfußballmannschaft ums Leben kam, soll ein Denkmal bekommen. Die überlebensgroße Skulptur soll im Waldpark Tham Luang-Khun Nam Nang Non errichtet werden, in dem die Höhle liegt, aus der die Jungen gerettet wurden. Der thailändische Bildhauer Chalermchai Kositpipat will das Denkmal selbst bezahlen.