Zwischenfall

Explosion am Flughafen Kairo zerstört wohl Treibstofflager

In der ägyptischen Hauptstadt Kairo hat es am Donnerstagabend eine starke Explosion gegeben. Das Feuer brach nahe des Flughafens aus.

Der Flughafen von Kairo in Ägypten.

Der Flughafen von Kairo in Ägypten.

Foto: Chris McGrath / Getty Images

Kairo.  Nahe des Flughafens Kairo hat sich am Donnerstagabend eine Explosion ereignet. In sozialen Medien berichteten mutmaßliche Augenzeugen von Flammen und Rauchsäulen, die kilometerweit zu sehen waren.

Aus Flughafenkreisen hieß es, dass sich zwei Sicherheitsmitarbeiter, die sich in der Nähe des Explosionsortes befunden hätten, verletzt worden seien. Nach der Explosion rasten direkt mehrere Feuerwehrfahrzeuge und Rettungswagen an den Unglücksort östlich des Flughafens. Der Flugbetrieb sei nicht beeinträchtigt sei.

Das Luftfahrtministerium teilte kurze Zeit später mit, die Detonation habe sich an einem Treibstofflager außerhalb des Flughafengeländes ereignet. Das Staatsfernsehen berichtete, an dem Tanklager sei Feuer ausgebrochen. Einsatzkräfte der Zivilverteidigung hätten es aber unter Kontrolle gebracht.

Was die Explosion ausgelöst hatte, war zunächst nicht klar. (dpa/ac)

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.