Unfall

Mann gerät bei Gartenarbeit in Flammen – Lebensgefahr

Schwerste Verletzungen erlitt ein Mann, der bei der Gartenarbeit mit einem Gasbrenner Feuer gefangen hatte. Ein Nachbar kam zu Hilfe.

Ein Mann wollte in seinem Garten mit einem Gasbrenner Unkraut vernichten und fing dabei Feuer.

Ein Mann wollte in seinem Garten mit einem Gasbrenner Unkraut vernichten und fing dabei Feuer.

Foto: Nicolas Armer / dpa

Hademstorf.  Ein 68-Jähriger hat bei Gartenarbeiten im niedersächsischen Hademstorf lebensgefährliche Brandverletzungen erlitten. Der Mann wollte mit einem Gasbrenner Unkraut vernichten, als sich das Feuer wegen des trockenen Bodens schnell auf die angrenzende Rasenfläche ausbreitete.

Das Feuer erfasste den 68-Jährigen, der Mann stand in Flammen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Nachbar bemerkte die Notlage und eilte zur Hilfe: Mit einem Wassereimer und einer Gießkanne konnte er den brennenden Mann löschen. Dieser wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Nachbar blieb unverletzt. (dpa)