Kanada

Hitzewelle in Quebec – mehr als 50 Menschen sterben

Montreal. Mehr als 50 Menschen sind bei einer Hitzewelle in der kanadischen Provinz Quebec gestorben. Das berichten kanadische Medien. Die meisten Opfer waren den Angaben zufolge älter als 65 Jahre. Die Temperaturen waren im Osten Kanadas auf mehr als 34 Grad gestiegen. Angesichts der hohen Luftfeuchtigkeit fühle sich dies aber eher wie 40 Grad an, wie die Leiterin der regionalen Gesundheitsbehörde sagte.