Zwischenfall

Heißluftballon auf Autobahn notgelandet

Viersen. Ein Heißluftballon hat am Sonnabendmorgen auf einer Autobahn in Nordrhein-Westfalen notlanden müssen. Bei dem Zwischenfall auf der A 61 in Viersen wurde niemand verletzt, Autofahrer konnten rechtzeitig bremsen. Grund für die Notlandung sei ein technischer Defekt am Brenner des Ballons gewesen, teilte die Autobahnpolizei in Düsseldorf mit. Beide Fahrbahnen wurden kurzzeitig gesperrt.