Wetter

Sommer in Deutschland: Tagsüber warm, abends teils frostig

Nach den sommerlichen Temperaturen am Wochenende soll es auch in den kommenden Tagen warm bleiben – aber nicht in ganz Deutschland.

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Offenbach.  Das Wetter zeigt sich passend zu den Sommerferien in einigen deutschen Bundesländern sommerlich. Doch während die Temperaturen tagsüber bei um die 30 Grad liegen, wird es in einigen Landesteilen nachts frisch.

Am Sonntag und auch am Montag und Dienstag gibt es mit Temperaturen um die 30 Grad ideales Schwimmbadwetter, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag in Offenbach mitteilte. Lediglich in der Osthälfte schieben sich Wolken vor die Sonne, es bleibt aber trocken. Auch der Rest der ersten Juli-Woche wird den Meteorologen zufolge warm, sonnig, sommerlich.

In östlichen Mittelgebirgen Deutschlands droht Bodenfrost

Am Sonntag kann sich die Luft am südlichen Oberrheingraben auf bis zu 31 Grad erwärmen. Woanders wird es nicht ganz so heiß. Am Montag und Dienstag schaffen es die Temperaturen nicht über 29 Grad hinaus, an der Küste werden maximal 24 Grad erreicht. Einzelne Schauer und Gewitter sind am Dienstag vom Schwarzwald bis ins Alpenvorland möglich.

Vier Erste-Hilfe-Maßnahmen beim Hitzschlag bei Hunden

Nachts kühlt die Luft auf angenehme 10 bis 15 Grad, im Osten gar auf 5 bis 8 Grad ab. Damit, so der DWD , könne die sommerliche Wärme vom Tage wunderbar aus Wohnungen und Häusern vertrieben werden. Doch in höher gelegenen Tälern der östlichen Mittelgebirge sei Vorsicht geboten: Hier sei in den Nächten zu Sonntag und Montag sogar Bodenfrost möglich – empfindliche Pflanzen sollten abgedeckt werden. (dpa)