Österreich

Mann verschweigt Tod der Mutter – und kassiert

Innsbruck. Zehn Jahre lang soll ein Österreicher den Tod seiner Mutter verschwiegen und damit von Versicherungen gut 250.000 Euro kassiert haben. Laut Staatsanwaltschaft Innsbruck hat der 57-Jährige, der gemeinsam mit seiner Mutter nach Australien ausgewandert war, auch die Verwandten in Österreich getäuscht. Die Versicherungen zahlten stets weiter Beiträge auf ein Konto, auf das der Mann Zugriff hatte.