Emden

Erst das Geld, dann das Schulzeugnis

Emden. Weil sie keine drei Euro für das Abschlussessen zum Schuljahresende bezahlt hat, hat eine Berufsschülerin nach einem Bericht der „Emder Zeitung“ zunächst kein Zeugnis bekommen. Dabei hatte die 17-Jährige an dem organisierten Essen gar nicht teilgenommen. Dennoch habe die Lehrerin der Jugendlichen am letzten Schultag gesagt, dass sie das Zeugnis erst dann bekomme, wenn die drei Euro bezahlt seien. „Ich war doch gar nicht bei dem Essen und hatte mich auch ordnungsgemäß abgemeldet“, sagte die junge Frau aus Emden laut Bericht. Die Schulleiterin sagte inzwischen eine schnelle Klärung des Falls zu. „Die Schülerin erhält natürlich sofort ihr Zeugnis“, erklärte sie. Auch eine Sprecherin der Landesschulbehörde zeigte wenig Verständnis: „Drei Euro Schulden sind kein Grund, um ein Zeugnis einzubehalten.“