Pressefreiheit

Sedlmayr-Mörder verlieren vor Gericht

Straßburg. Die Mörder des Schauspielers Walter Sedlmayr haben kein Recht darauf, dass ihre Namen aus online archivierten alten Pressetexten getilgt werden. Das entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Die beiden Beschwerdeführer waren 1993 wegen des Mordes verurteilt worden, sie kamen 2008 frei. Die Veröffentlichung alter Texte sei durch die Pressefreiheit gedeckt, so das Gericht.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen