Ermittlungen

Anklage gegen mutmaßlichen Würth-Entführer erhoben

Fulda. Drei Jahre nach der Entführung von Milliardärssohn Markus Würth hat die Staatsanwaltschaft Gießen Anklage gegen den mutmaßlichen Kidnapper erhoben. Die Ermittler werfen dem 48-Jährigen erpresserischen Menschenraub vor. Nun muss das Landgericht Gießen entscheiden, ob der Prozess eröffnet wird, wie die Polizei mitteilte. Im Fall einer Verurteilung drohen dem 48-Jährigen fünf bis 15 Jahre Haft.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen