Pettstadt

Der Polizei davongeschwommen

Pettstadt.  Verfolgungsjagden sind das Herzstück jedes Actionfilms. So hetzen sich die Darsteller in Sportwagen durch die Metropolen, manchmal springt der Fliehende vom Zugdach auf ein Motorrad. Ungewöhnlich war nun auch eine Verfolgungsjagd im beschaulichen Pettstadt in der Nähe von Bamberg in Bayern. Ein Autofahrer baute auf einer Bundesstraße zunächst einen Unfall, durchbrach mit seinem VW Bus eine Schutzplanke – und flüchtete zu Fuß weiter. Als die alarmierte Polizei sich an seine Fersen setzte, sprang der 48-Jährige in den nahen Fluss. Da er sich nun nicht per Dienstwagen verfolgen ließ, lieh sich ein Polizist von einem Passanten ein Fahrrad aus und fuhr so lange am Ufer entlang, bis der erschöpfte Mann nach etwa einem Kilometer aufgab. Bei der späteren Untersuchung auf der Polizeiwache ergab sich, dass der Unfallfahrer 1,52 Promille im Blut hatte.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen