London

Insolvenzverfahren: Boris Becker beruft sich auf Immunität

London. Der ehemalige Tennisstar Boris Becker (50) beruft sich im Insolvenzverfahren gegen ihn in London auf diplomatische Immunität. Das bestätigte sein Anwalt. Becker hatte im April mitgeteilt, dass er von der Zentralafrikanischen Republik zum Sonderattaché für Sport und kulturelle Angelegenheiten ernannt worden sei. Der Posten sei ein Ehrenamt, hatte es geheißen. Becker könne ohne die Zustimmung der Zen­tralafrikanischen Republik keinem rechtlichen Verfahren unterworfen werden, so seine Anwälte. Becker sagte, ein „Haufen anonymer und unverantwortlicher Banker und Bürokraten“ habe ihm ein „vollkommen unnötiges“ Insolvenzverfahren aufgezwungen.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen