Marktoberdorf

Oh, wie schön ist die Bundesstraße

Marktoberdorf.  Aus dem berühmten Kinderbuch „Oh, wie schön ist Panama“ kennt man diese Szene: Der kleine Tiger und der kleine Bär marschieren durch die Welt. Immer dabei ihre Holzente mit Rädern. So ähnlich muss es auch an einer Bundesstraße im Allgäu ausgesehen haben. Dort waren es aber kein Tiger und kein Bär, die unterwegs waren, sondern ein zweijähriger Junge – mit seiner Ente. Ein Busfahrer hatte den Jungen am Straßenrand gesehen und angehalten. Die alarmierte Polizei fand schnell heraus, dass der Junge seiner Großmutter entwischt war, die schon voller Sorge nach ihrem Enkel suchte. Die ganze Aufregung aber schien den kleinen Weltentdecker nicht zu stören. Ein bestimmtes Ziel schien er auch nicht gehabt zu haben. „Er hat das eher als lustigen Spaziergang empfunden“, sagte eine Polizeisprecherin.