Unfall

Auto fährt in Altena in Menschenmenge – Mehrere Verletzte

In Altena in Nordrhein-Westfalen ist ein Auto in eine Menschenmenge gefahren. Es handelt sich laut den Rettungskräften um einen Unfall.

Das Unfallauto steht nach einem Unfall in Altena.

Das Unfallauto steht nach einem Unfall in Altena.

Foto: Markus Klümper / dpa

Altena.  Eine 29 Jahre alte Frau ist in der Innenstadt von Altena im Sauerland mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen und hat vier Männer angefahren, die auf dem Gehweg unterwegs zum nahegelegenen Bahnhof waren.

Drei Passanten im Alter von 49, 56 und 64 Jahren erlitten am Freitagabend schwere Verletzungen und wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser gebracht. Die Fahrerin und ein 57-Jähriger Fußgänger wurden leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Sie kamen ebenfalls in Krankenhäuser.

Die Unfallursache war zunächst unklar. Die Fahrerin habe sich in einer ersten kurzen Vernehmung den Unfall nicht erklären können, sagte ein Polizeisprecher. Möglicherweise habe es sich um einen medizinischen Notfall oder einen Schwächeanfall gehandelt.

Jedenfalls gebe es keine Anzeichen für Vorsatz, betonte der Sprecher. „Das war ein ganz normaler Unfall“, sagte der Polizeisprecher. Die Polizei schließe auch eine technische Ursache nicht aus, hieß es in einer Mitteilung. Der Unfallwagen wurde sichergestellt.

Die Windschutzscheibe des blauen Kleinwagens wurde stark beschädigt. Mehrere Medien hatten zuerst über den Unfall berichtet. Medizinische Probleme seien möglicherweise die Ursache des Unfalls, berichtete auch der „Westfälische Anzeiger“. (dpa)