Viral-Foto

Astronautenfan (4) darf dank Twitter-Foto mit Gerst sprechen

Matthias Düngelhoff
Joshua Tauras aus Bottrop (NRW) beim Start von Alexander Gerst zur ISS. Dieses Foto teilte seine Mutter Anika bei Twitter – und mache ihren Sohn damit zu einer kleinen Berühmtheit.

Joshua Tauras aus Bottrop (NRW) beim Start von Alexander Gerst zur ISS. Dieses Foto teilte seine Mutter Anika bei Twitter – und mache ihren Sohn damit zu einer kleinen Berühmtheit.

Foto: Anika Tauras

Joshua (4) fiebert beim Start zur ISS mit. Seine Mutter twittert ein Foto , es geht viral. Nun darf er mit Alexander Gerst sprechen.

Bottrop.  Gebannt sitzt Joshua aus Kirchhellen in seinem Karnevalskostüm vor dem Fernseher und fiebert mit beim Start der Rakete zur Raumstation ISS. Das Foto von diesem Moment hat Mutter Anika Tauras bei Twitter geteilt – und seitdem steht ihr Handy nicht mehr still. „Ich bin sprachlos, das habe ich in acht Jahren bei Twitter noch nie erlebt.“

Das Foto ihres vierjährigen Sohnes wird weltweit geteilt und gefällt mittlerweile mehreren Tausend Nutzern. Die größte Überraschung kommt aber vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik (DLR), das das Foto auch geteilt hat: Es lädt Joshua und seine Familie nach Berlin zu einem Event ein.

Joshua darf Alexander Gerst befragen

Dort wird Alexander Gerst, der sich bei Twitter Astro-Alex nennt, zugeschaltet – Joshua darf ihm eine Frage stellen. Für den Weltraumfan ein besonderes Erlebnis. Und auch seine Mutter kann es kaum glauben, wie sie auf Facebook mitteilt: „Es ist der Wahnsinn. Ich kann es kaum in Worte fassen, was ich seit gestern erlebe.“

• Dieser Text ist zuerst bei WAZ.de erschienen

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos