USA

TV-Journalisten sterben bei Bericht über Sturm

Washington. Durch den Sturm „Alberto“ sind in den USA zwei Journalisten ums Leben gekommen. Ein Moderator und ein Fotograf des lokalen Nachrichtensenders WYFF News 4 seien am Montag im Bundesstaat North Carolina von einem auf ihr Auto stürzenden Baum getötet worden – Minuten, nachdem sie den örtlichen Feuerwehrchef interviewt hätten, teilte der Sender mit.