Wirbelsturm

An die Mauer geschleudert – Kind stirbt im Oman durch Zyklon

Mit etwa 144 Stundenkilometer traf der tropische Wirbelsturm „Mekunu“ in Oman an Land. Für ein 12-jähriges Mädchen endete das tödlich.

Mindestens zwei Tote durch Zyklon "Mekunu" in Oman

Durch den Zyklon "Mekunu" sind im Sultanat Oman mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten ist ein zwölfjähriges Mädchen, das von einer Böe gegen eine Wand geschleudert wurde....

Beschreibung anzeigen

Kairo/Maskat.  Im Oman ist ein zwölfjähriges Mädchen durch einen tropischen Wirbelsturm gegen eine Mauer geschleudert worden und dabei ums Leben gekommen. Die Königliche Polizei des Landes teilte am Freitagabend auf Twitter mit, das Drama habe sich im Süden des Landes in der Stadt Salalah in der Küstenprovinz Dhofar ereignet.

Die Behörde für zivile Sicherheit teilte mit, es seien 19 durch Wassermassen eingeschlossene Menschen befreit worden. Der zweitgrößte Flughafen des Landes bleibe auch am Samstag geschlossen.

Der Zyklon „Mekunu“ war am Freitag in Oman auf Land getroffen. Er erreichte eine Geschwindigkeit von 144 Stundenkilometer. Zuvor hatte der Wirbelsturm auf der jementischen Insel Sokotra gewütet. Dort wurden mindestens 17 Menschen vermisst. Als Zyklone werden tropische Wirbelstürme im Indischen Ozean und im südlichen Pazifik bezeichnet. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen