Geldwäsche

Thailändische Polizei nimmt Mönche bei Tempel-Razzien fest

Bei einer großen Razzia in buddhistischen Tempeln hat die Polizei in Thailands Hauptstadt Bangkok mindestens sechs Mönche festgenommen. Den Geistlichen wird laut Medienberichten Geldwäsche, Veruntreuung und Diebstahl zur Last gelegt. An der Aktion in fünf verschiedenen Tempeln waren am Donnerstag mehr als 200 Polizisten beteiligt. In Thailand gibt es etwa 300.000 buddhistische Mönche.