Autoattacke

Mann rast in US-Restaurant und tötet eigene Tochter

In den USA hat ein Mann sein Tochter und seine Schwiegertochter mit dem Auto getötet. Er soll bewusst in ein Restaurant gefahren sein.

Der Tatort liegt in Bessemer City im US-Bundesstaat North Carolina.

Der Tatort liegt in Bessemer City im US-Bundesstaat North Carolina.

Foto: Kevin Ellis / dpa

Bessemer City.  Ein Restaurantbesuch einer Familie ist in der US-Stadt Bessemer City in einem Drama geendet: Ein Mann hat mit dem Auto seine Tochter und seine Schwiegertochter überfahren.

Nach Angaben lokaler Medien aus dem Bundesstaat North Carolina wurden bei dem Vorfall am Sonntag (Ortszeit) zudem mehrere Menschen verletzt. Unter den Verletzten sind demnach auch die Frau, der Schwiegersohn und eine Enkelin des Fahrers.

Nach Angaben der Polizei des Bezirks Charlotte Mecklenburg gibt es keinen terroristischen Hintergrund. Vermutet wird ein familiärer Hintergrund.

Tochter war Polizistin

Wie die Zeitung „Gaston Gazette“ berichtete, kam der 62-Jährige gegen Mittag in das Restaurant „Surf and Turf Lodge“. Er bat seine Familie an einen Tisch. Dann habe er das Restaurant verlassen und sei mit seinem schweren SUV mit hoher Geschwindigkeit durch die Fronttür des Restaurants gerast.

Augenzeugen berichteten, wie Tische und Stühle bei dem Aufprall durch den Raum flogen. Die Menschen waren zum Brunch gekommen.

Wie die Zeitung weiter schrieb, war die getötete Tochter des Fahrers Polizistin. Der Mann soll ein bekannter Geschäftsmann aus Dallas sein. Der Tatort liegt rund 50 Kilometer außerhalb der Stadt Charlotte. (dpa/ac)