Interview

Westernhagen empfiehlt Rap-Duo Auschwitz-Besuch

München. Nach dem Aus für den Musikpreis Echo hat Marius Müller-Westernhagen (69) dem wegen antisemitischer Zeilen kritisierten Skandalrapper-Duo Kollegah und Farid Bang einen Besuch einer KZ-Gedenkstätte nahegelegt. „Und für Farid Bang und Kollegah wäre es vielleicht auch mal gut, wenn man sie durch das Lager Auschwitz-Birkenau führen würde“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“.