Ermittlungen

Polizei findet weitere Projektile im Auto des Amokfahrers

Münster. Im Tatfahrzeug des Amokfahrers von Münster hat die Polizei drei weitere Projektile gefunden, wie aus einem Bericht des NRW-Innenministeriums hervorgeht. Es sei noch offen, ob die Projektile aus der Waffe des Amokfahrers stammen. Der 48-Jährige hatte sich selbst erschossen, nachdem er in der Altstadt von Münster in eine Menschenmenge gerast war. Zwei Menschen starben.