Facebook

Mark Zuckerberg sagt am 11. April vor US-Ausschuss aus

Seit Wochen steht Facebook wegen eines Datenskandals in der Kritik. Nun beantwortet Mark Zuckerberg vor einem US-Ausschuss Fragen.

Washington/San Francisco.  Facebook-Chef Mark Zuckerberg wird kommende Woche vor einem US-Ausschuss des Repräsentantenhauses zum Datenskandal aussagen. Das bestätigten der Vorsitzende des Energie- und Handelsausschuss, Greg Walden und Ausschussmitglied Frank Pallone am Mittwoch in einem Statement.

Zuckerberg werde am Mittwoch um 10 Uhr Ortszeit (16 Uhr deutscher Zeit) über die Verwendung und den Schutz der Nutzerdaten seines Unternehmens aussagen, heißt es.

„Wir wissen es zu schätzen, dass Herr Zuckerberg bereit ist, vor dem Ausschuss auszusagen und wir freuen uns darauf, dass er unsere Fragen beantwortet“, schreiben Walden und Pallone.

37 Bundesstaaten ermitteln

Facebook steht in der Kritik, seit bekannt wurde, dass die britische Datenanalysefirma Cambridge Analytica Informationen von 50 Millionen Facebook-Mitgliedern mutmaßlich illegal nutzte, um den Wahlkampf von US-Präsident Donald Trump zu unterstützen.

In dem Fall ermitteln unter anderem die US-Verbraucherschutzbehörde FTC und die Generalstaatsanwälte von 37 US-Bundesstaaten. (sdo/rtr)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos