Miami

Fußgängerbrücke stürzt auf Autos: Mindestens sechs Tote

Miami. Tragisches Unglück in Florida: Beim Einsturz einer Fußgängerbrücke in der US-Metropole Miami sind am Donnerstag mindestens sechs Menschen getötet und weitere acht verletzt worden. Das sagte Floridas Senator Bill Nelson dem Sender CBS. Die 53 Meter lange und 950 Tonnen schwere Brücke sackte in ganzer Länge durch und fiel auf die darunterliegende Straße.

Die Brücke war erst vergangenen Sonnabend für 11,4 Millionen Dollar installiert worden und sollte Anfang 2019 offiziell für den Fußgängerverkehr freigegeben werden. Das Bauwerk sollte Berichten zufolge so stabil ausgelegt sein, dass es Hurrikanen widerstehen kann. Es überbrückte eine viel befahrene, mehrspurige Straße und führte zum Campus der Florida International University.

Rettungskräfte und Feuerwehrleute waren sofort im Einsatz, um Verschüttete zu bergen und medizinisch zu behandeln. Die Studenten der Universität haben derzeit einwöchige Frühjahrsferien, die noch bis zum Wochenende gehen.

( rtr/dpa )