Unglück

Ruanda: 16 Tote nach Blitzeinschlag während Gottesdienst

Ein Blitzeinschlag in einer Kirche während des Gottesdiensts hat in Ruanda 16 Menschen das Leben gekostet. (Symbolbild)

Ein Blitzeinschlag in einer Kirche während des Gottesdiensts hat in Ruanda 16 Menschen das Leben gekostet. (Symbolbild)

Foto: CHROMORANGE / Ernst Weingartner / imago/CHROMORANGE

Ein Blitz hat in Süden Ruandas während des Gottesdienstes in einer Kirche eingeschlagen. 16 Menschen starben, mehrere wurden verletzt.

Kigali.  Ein Blitzeinschlag während eines Gottesdiensts hat im ostafrikanischen Ruanda mindestens 16 Menschen das Leben gekostet. 140 Kirchenbesucher wurden nach dem Vorfall vom Samstag im Bezirk Nyaruguru im Süden des Landes in Krankenhäuser gebracht, wie die Provinzregierung am Sonntag mitteilte.

Die meisten hätten aber schnell wieder entlassen werden können. 17 Kirchgänger lagen am Sonntag noch in Krankenhäusern, zwei davon mit schweren Verletzungen.

Nähere Informationen zum Verlauf des Unglücks lagen zunächst nicht vor. Bei einem ähnlichen Vorfall am Freitag war ein Blitz in Ruanda bei einer Gruppe von 18 Studenten eingeschlagen, einer von ihnen starb. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen