Tokio

Ersatz-Familie aus dem Katalog

In Japan kann man sich Verwandte, Freunde oder sogar ganze Hochzeitsgesellschaften mieten

Tokio.  Einige Mädchen mieten ihn immer wieder. Toshi ist 29 Jahre alt und entspricht ganz dem derzeitigen Schönheitsideal: schlank, mit fein geschnittenen Gesichtszügen und großen Augen. Im Hauptberuf arbeitet er als Schauspieler. Doch die Agentur Family Romance, die Toshi mit diesen Daten anpreist, vermittelt ihn online als Ersatzfreund – vor allem für Handy-Selfies, wegen seiner glatten Haut und seines netten Lächelns. Wer eine Stunde lang Aufnahmen mit ihm machen will, zahlt 8000 Yen, etwa 60 Euro.

Immer mehr Japaner mieten sich je nach Bedarf eine Freundin, einen Freund oder sogar Familienmitglieder. „Das Geschäft wächst, wir expandieren“, sagt Yuichi Ishii. Er ist Gründer und Chef von Family Romance. Neben den Selfie-Partnern vermittelt er auch Begleiter für einen Besuch im Vergnügungspark, für Feiern und Feste oder für den Besuch bei den Eltern.

Ishii ist 36 Jahre alt. Dass er seriös wirkt, setzt er gleich geschäftlich ein: Gern übernimmt er selbst die Rolle als Vater oder Onkel, wenn das gefragt ist. Denn in Japan ist es üblich, dass diese Angehörigen bei wichtigen Ereignissen dabei sind. Alleinerziehende haben ein großes Problem. Genau das war der Ausgangspunkt für seine Geschäftsidee 2000. Ishiis Bekannte, eine alleinerziehende Mutter, wollte ihr Kind in einem Privatkindergarten anmelden. Der Kindergarten verlangte ein Aufnahmegespräch mit beiden Elternteilen. Auch hier habe sich wieder einmal gezeigt, „dass man als Alleinerziehende in unserer konservativen Gesellschaft keine Chance hat“. Ishii schickte einen Bekannten mit zu dem Vorstellungsgespräch, der spielte einen treu sorgenden Oberklassepapa.

Heute ist es der Selfie-Dienst, der sich am besten verkauft. Ishii garantiert seinen Kunden mindestens 100 Likes auf Sozialmedien. „Wir haben Tausende von Kontakten in unserer Datei, die sich als Friends hinzufügen lassen.“ Ihm liegt jedoch das Kerngeschäft am meisten am Herzen: Das Schaffen von Ersatzfamilien. Auf der Homepage können Kunden ihre Anfrage stellen, die präzise sein muss. „Nur dann können wir die richtige Ersatzperson schicken.“ Ishii arbeitet vorwiegend mit Schauspielern zusammen. 800 sind in seiner Kartei. Dazu kommen Rentner und Hausfrauen. „Sie können bei uns auch eine komplette Familie mieten, beispielsweise eine Mutter und zwei Kinder.“ Das sei beispielsweise für Betriebsfeiern nützlich, bei denen die Angehörigen dabei sein sollen. Ledige stünden in Japan dumm da. Die Kinder seien übrigens wirklich die Kinder der Mutter, sonst gehe das nicht. Die Kleinen haben in allen Fällen bereits Schauspielerfahrung in TV oder Theater, wiegelt Ishii eventuelle Bedenken ab.

Vor zwei Monaten hat Ishii die komplette Gästeliste des Bräutigams für eine Hochzeit gestellt, inklusive falscher Eltern. Ein Großauftrag. „Der Mann war von seiner Familie entfremdet und hatte nicht viele Freunde.“ Die Feier war ein voller Erfolg – doch wegen einer Sache war der Mann etwas traurig: Er konnte seine wenigen echten Freunde nicht einladen. Denn diese wussten um seine Einsamkeit und hätten den Schwindel sofort bemerkt.

Falsche Schwiegereltern kamen bestens an

Der frisch verheiratete Mann habe die „Eltern“ seitdem zu Familienfeiern immer wieder mieten müssen. Die Gattin habe übrigens bis heute nichts gemerkt und freue sich über die netten und kultivierten Schwiegereltern. Doch wie kommt jemand aus so einer Situation heraus? „Wir beraten unsere Kunden hier und schaffen Szenarien, die immer seltenere Kontakte zu den Schwiegereltern plausibel machen.“

In Japan wird Ishii mit seinem Geschäftsmodell durchaus kritisiert. Er sei „Komplize beim Lügen“. Er mache den sozialen Zusammenhang zu einer Farce. Letztlich schade er Menschen, wenn deren Beziehungen nicht mehr auf Vertrauen, sondern auf schönem Schein beruhen. Die Vereinsamung der Menschen würde nur beschleunigt.

Ishii sieht das naturgemäß anders: „Wir lösen reale Probleme, und die Leute sind uns von Herzen dankbar.“ Die Gesellschaft stelle derartig strenge Anforderungen an das perfekte Leben, dass nicht jeder sie erfüllen kann. Er biete hier wertvolle Hilfestellung.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen