Pilotprojekt

Flixbus geht mit Gepäckkameras gegen Drogenschmuggel vor

München.  Der deutsche Fernbusanbieter Flixbus will mit Überwachungskameras im Gepäckraum gegen Drogenschmuggel an Bord vorgehen. Ein entsprechendes Pilotprojekt wird in einzelnen Bussen der Flotte in Deutschland und Europa seit Ende vergangenen Jahres getestet, wie ein Sprecher am Donnerstag in München erklärte. Schilder weisen Fahrgäste auf die Überwachung hin.