Flugverkehr

Loch in Rollbahn: Keine Landungen am Flughafen Köln-Bonn

Am Airport Köln-Bonn können wegen eines Lochs in der Start- und Landebahn keine Flugzeuge landen. Erste Flüge wurden daher umgeleitet.

Der Ablauf am Köln-Bonner Flughafen wird durch Schäden auf der Rollbahn beeinträchtigt.

Der Ablauf am Köln-Bonner Flughafen wird durch Schäden auf der Rollbahn beeinträchtigt.

Foto: Oliver Berg / dpa

Köln.  Wegen eines Lochs in der Rollbahn können seit Dienstagvormittag keine Flugzeuge am Airport Köln-Bonn landen. Starts seien nur vereinzelt möglich, ankommende Flüge müssten umgeleitet werden, sagte ein Sprecher. Das fußgroße Loch in der Asphaltdecke der großen Start- und Landebahn, das gegen 10 Uhr entdeckt worden war, müsse nun ausgebessert werden. Dies könne zwei bis drei Stunden dauern.

Nach Angaben des Flughafens könnten bis zu 18 Landungen und 16 Starts in diesem Zeitraum betroffen sein. Erste Flüge seien bereits nach Düsseldorf und Dortmund umgeleitet worden. (dpa)