prozess

Schwere Vorwürfe gegen angeklagten Apotheker

Essen. Im Prozess um angeblich gestreckte Krebsmedikamente hat eine ehemalige Mitarbeiterin schwere Anschuldigungen gegen den angeklagten Apotheker erhoben. Die 55-Jährige berichtete vor dem Essener Landgericht von Hygienemängeln im Labor der Bottroper Apotheke. Außerdem erneuerte sie ihren Verdacht, dass dort Krebsmedikamente unterdosiert worden sind.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.