Attacke

Weißer Hai in Australien greift Jugendliche in Kajak an

Eine Australierin war mit ihrem Kajak angeln, als ein Weißer Hai ihr Boot angriff und es umwarf. Ihre Familie handelte blitzschnell.

Weiße Haie verirren sich immer wieder in Küstennähe, auch wenn dies nicht ihre natürlichen Jagdgebiete sind (Archivbild).

Weiße Haie verirren sich immer wieder in Küstennähe, auch wenn dies nicht ihre natürlichen Jagdgebiete sind (Archivbild).

Foto: Gumby/WSL / imago/ZUMA Press

Normanville.  Eine junge Australierin ist knapp einem Weißen Hai entkommen. Wie die australische Tageszeitung "The Advertiser" berichtet, angelte die 15-jährige Sarah Williams allein von ihrem Kajak aus, als der Hai ihr Boot vor der Küste der Stadt Adelaide im Süden Australiens streifte.

Durch den Zusammenstoß fiel sie ins Wasser und geriet in Panik. "Als ich ins Wasser fiel und die Haiflosse sah, dachte ich "Das ist wie im Film Der Weiße Hai", sagte Williams. Indem sie sich auf den Körper des Hais stellte, konnte sie wieder zurück in ihr Kajak gelangen.

Vater, Bruder und Schwester der 15-Jährigen beobachteten den Vorfall von einem nahegelegenen Motorboot aus. Sie kamen ihr zu Hilfe und halfen ihr zurück ins Boot. "Das Biest war dabei, meine Tochter völlig grundlos anzugreifen und aufzuessen", sagte der Vater. Der Weiße Hai hinterließ in dem Boot des Teenagers Zahnabdrücke. Sie wurde wegen eines Schocks und kleineren Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt. (dpa)

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.