Verbrechen

15-Jährige offenbarte sich im Messenger: Babyleiche gefunden

Eine 15-Jährige soll ihr Baby laut Polizei heimlich zur Welt gebracht und anschließend erstickt haben.

Eine 15-Jährige soll ihr Baby laut Polizei heimlich zur Welt gebracht und anschließend erstickt haben.

Foto: Ralph Peters / imago

Eine Jugendliche soll ihr Kind heimlich zur Welt gebracht und dann erstickt haben. Über einen Messenger-Dienst erzählte sie davon.

Wattenscheid.  In einer Wohnung in Wattenscheid ist in der Nacht zu Mittwoch eine Babyleiche gefunden worden. Eine 15-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Sie soll das Baby laut Polizei wenige Stunden zuvor heimlich zur Welt gebracht und anschließend erstickt haben.

Laut Polizei soll die Jugendliche einige Bekannte über einen Messenger-Dienst über die Tat informiert haben. Diese setzten sich dann mit der Polizei in Verbindung. Das Baby wurde wenig später in der Wohnung gefunden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Kindes feststellen.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen die vorläufig festgenommene Wattenscheiderin aufgenommen. Die Babyleiche wurde noch nicht obduziert. (fmg)