Geburtstag

Zum 60. hinterlässt Harald Schmidt verbrannte Erde

| Lesedauer: 2 Minuten
Aaron Clamann
Das sind Harald Schmidts wichtigste Karrierestationen

Das sind Harald Schmidts wichtigste Karrierestationen

Harald Schmidt ist einer der bekanntesten deutschen Entertainer. Mit seinen Shows hat er jahrzehntelang das Fernsehen geprägt. Szenen seiner Karriere bleiben dabei in Erinnerung.

Beschreibung anzeigen

Harald Schmidt hat das deutsche Fernsehen nachhaltig geprägt. So nachhaltig, dass wohl kein Nachfolger Schmidts Erbe bewahren kann.

Berlin.  Harald Schmidt hat in seiner fast 30-jährigen Fernsehkarriere die deutsche Medienlandschaft verändert. Am Freitag wird der Showmaster 60 Jahre alt. Und obwohl er selbst nur noch unregelmäßig selbst im Fernsehen zu sehen ist, hat seine Arbeit weiter Auswirkungen auf das heutige Programm.

Begonnen hat alles mit „Schmidteinander“. Im Jahr 1990 brachte Harald Schmidt an der Seite von Herbert Feuerstein die Late-Night-Show nach amerikanischen Vorbild nach Deutschland. Die Geschichte dieser Errungenschaft könnte der des Rock’n’Roll gleichen – hätte Schmidt es nicht übertrieben.

Harald Schmidt erfand die Late-Night-Show neu

Als Schmidt das Show-Format mit Stand-up-Auftritten, Einspielern und Talk-Gästen unter dem Titel „Schmidteinander“ in Deutschland einführte, war vieles noch wild. Schmidt lud Gäste im Bademantel (Helge Schneider) ein und parodierte mit Wortwitzen den flachen Humor anderer Unterhaltungssendungen im Nachkriegsfernsehen. Ältere Zuschauer konnten mit Schmidts Sendungen nicht viel anfangen oder fühlten sich sogar selbst beleidigt.