Messenger

WhatsApp entwickelt Bezahl-Funktion für Android-Smartphones

WhatsApp: Das sind die wichtigsten Tipps und Tricks

WhatsApp: Das sind die wichtigsten Tipps und Tricks

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Whatsapp plant offenbar eine Funktion, mit der Nutzer bargeldlos zahlen können sollen. Der Hinweis darauf steckt in einer Beta-Version.

Berlin.  Diese WhatsApp-Funktion hat das Potenzial für eine Revolution: Mit dem Messenger wird man künftig offenbar auch bezahlen können. Wie @WABetaInfo enthüllt, versteckt sich in der neuen Beta-Version 2.17.295 für Android-Geräte das Feature WhatsApp Payments.

Wird die Funktion tatsächlich ausgerollt, kann man direkt per WhatsApp seinen Kontakten Geld überweisen. Außerdem dürfte das Bezahl-Feature auch für kleine Unternehmen wie Kneipen, Restaurants oder Kioske interessant sein. Da WhatsApp weit verbreitet ist, könnte die Einführung von Payments ein wichtiger Schritt zum bargeldlosen Bezahlen sein.

WhatsApps Bezahl-Feature wird noch entwickelt

Ein Screenshot von @WABetaInfo zeigt, dass man den „WhatsApp Payments Konditionen und Privatsphäre-Bedingungen der Banken“ zustimmen muss, um die Funktion zu nutzen. Weitere Informationen zu diesen Bedingungen gibt es noch nicht.

Das Feature befindet sich noch in der Entwicklung. Bereits im Mai hatte der Infodienst mitgeteilt, dass WhatsApp die Bezahl-Funktion in den USA, Indien, Großbritannien und Polen testen werde.

Start wohl mit Launch der WhatsApp-Business-Variante

Das Computermagazin „Chip“ geht davon aus, dass WhatsApp Payments dann in der regulären App zu finden sein wird, sobald die WhatsApp-Business-Variante an den Start gegangen ist. Diese soll es Kleinunternehmen ermöglichen, mit Kunden in Kontakt zu treten.

Wie das genau aussehen wird, ist noch weitgehend ungewiss. Experten vermuten, dass die Unternehmen eine monatliche Abgabe dafür zahlen werden, dass mehrere Mitarbeiter Fragen von Kunden beantworten und direkt abkassieren können. (cho)