Heilbronn

„Hallo Hasso“ – ein Radiosender für Vierbeiner

Heilbronn. Musik, die es nie in die Charts geschafft hat, kommt bei haarigen Ohren scheinbar besonders gut an. Hippie-Gedudel und Klassik: Alles, was möglichst unaufgeregt klingt, wird Hunden neuerdings in Dauerschleife vorgespielt: bei „Hallo Hasso“ – einem Radiosender für Hunde.

„Da läuft Musik, von der wir denken und wissen, dass sie Hunde beruhigt“, sagt Radiomoderator Stephan „Stocki“ Stock. „Wenn Hunde allein zu Hause sind, dann kommen sie auf die wildesten Ideen.“ Stocki muss es wissen: Er hat selbst eine junge Hündin daheim und hatte die Idee zu dem Programm. „Du möchtest nicht nur, dass dein Hund sich nicht allein fühlt“, erklärt der 30-Jährige. Wenn „Stocki“ arbeitet, steht er als Morgenshow-Moderator im Studio von Radio Ton – einem Regionalsender im baden-württembergischen Heilbronn. Da er seine Podenco-Mischlingshündin Layla dorthin nicht mitnehmen konnte, kam er quasi von Berufs wegen auf die Idee eines Hunderadios. Seit dem 1. April gibt es das Digitalradio „Hallo Hasso“, das sich via Internet abspielen lässt.

„So eine Beschallung beim Hund wirkt natürlich schon, weil sie geeignet ist, andere Geräusche zu überlagern“, sagt Udo Kopernik, Züchter und Sprecher vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH). Das könne etwa ein Geräusch im Treppenhaus sein, weswegen der Hund sonst möglicherweise belle. Musik als Ersatz für das Herrchen sei aber nicht nötig. „Einen Hund über Stunden allein zu lassen – das geht auch ohne Musik.“ Wichtig sei es, sich vorher und bei der Rückkehr intensiv mit dem Tier zu beschäftigen und es ans Alleinsein zu gewöhnen.

( dpa )