Täuschung

18-Jähriger spielt Polizist und kontrolliert Autofahrer

Nicht jede Fahrzeugkontrolle in Hameln wurde in den letzten Tagen von echten Polizisten durchgeführt.

Nicht jede Fahrzeugkontrolle in Hameln wurde in den letzten Tagen von echten Polizisten durchgeführt.

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Ein 18-jähriger Mann und eine 17-jährige Frau haben sich als Zivilstreife ausgegeben. Nun haben die beiden Ärger mit echten Polizisten.

Hameln.  Als Polizist hat sich ein junger Mann in Hameln aufgespielt. Der 18-Jährige habe ein Blaulicht auf das Dach seines Autos montiert und dann andere Wagen angehalten und kontrolliert, teilte die Polizei in Hameln am Dienstag mit. Bei den angeblichen Polizeikontrollen in der Nacht zum Montag habe der Mann sich und seine 17-jährige Begleiterin als Zivilstreife ausgegeben.

Auf die Schliche des 18-Jährigen kamen die echten Beamten mit Hilfe eines misstrauischen Autofahrers. Dem 21-Jährigen und seinen Mitfahrern kam der angebliche Polizist unseriös vor. Nach der Kontrolle verfolgten sie den Golf des 18-Jährigen. Dieser fuhr zwar zunächst tatsächlich zur Polizeiwache. Vor dem geschlossenen Tor drehte er aber um und fuhr davon.

Verfahren wegen Amtsanmaßung droht

Nachdem der 21-Jährige daraufhin die Polizei alarmiert hatte, fanden die Beamten den Golf wenig später im Stadtgebiet. Sie schraubten die Kennzeichen ab, um weitere Straftaten zu verhindern. Dem 18-Jährigen droht jetzt ein Verfahren wegen Amtsanmaßung.

• Weitere kuriose Polizeimeldungen:

(dpa)