Luftfahrt

Polizisten nehmen sturzbetrunkenen Piloten in Kanada fest

Flugtauglich war der Mann sicher nicht mehr: In Kanada wurde ein Pilot festgenommen, der mit 99 Passagieren nach Mexiko starten sollte.

Ein Pilot in Kanada hatte so viel Alkohol getrunken, dass er im Cockpit bewusstlos geworden sein soll.

Ein Pilot in Kanada hatte so viel Alkohol getrunken, dass er im Cockpit bewusstlos geworden sein soll.

Foto: Daniel Naupold / dpa

Calgary.  Die Polizei im kanadischen Calgary hat einen Piloten festgenommen, der sturzbetrunken im Cockpit bewusstlos geworden sein soll. Der Flug sollte am Samstagmorgen (Ortszeit) mit 99 Passagieren und sechs Crew-Mitgliedern Richtung Cancún in Mexiko starten, wie der Sender CBC unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete.

Kollegen hätten schon bei seinem Einsteigen in das Flugzeug das ungewöhnliche Verhalten des 37-Jährigen bemerkt, sagte der Polizist Paul Stacey demnach bei einer Pressekonferenz am Samstag.

Dreimal mehr Alkohol im Blut als erlaubt

Der Blutalkoholgehalt des Piloten sei mehr als dreimal so hoch gewesen wie erlaubt. Der Mann sollte zunächst ausnüchtern, bevor er einem Haftrichter vorgeführt werde. „Er wird so schnell nicht mehr fliegen“, sagte Stacey.

Jacqueline Grossman, eine Sprecherin der Fluggesellschaft Sunwing, dankte laut Bericht den anderen Crew-Mitgliedern für ihre Aufmerksamkeit. Die Sicherheit von Passagieren habe höchste Priorität. (dpa)

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.