Verkehr

565 Meter hoch: China eröffnet höchste Brücke der Welt

Schwindelfrei sollte man sein, wenn man hier drüber fährt: Mehr als einen halben Kilometer über dem Boden führt die Brücke in China.

Über den Wolken: Die Brücke verbindet auf einer Höhe von 565 Metern zwei benachbarte Provinzen.

Über den Wolken: Die Brücke verbindet auf einer Höhe von 565 Metern zwei benachbarte Provinzen.

Foto: dpa Picture-Alliance / Vcg / picture alliance / dpa

Peking.  In China ist die höchste Brücke der Welt eröffnet worden. Der gewaltige Bau führt über eine etwa einen Kilometer breite Schlucht und verbindet auf einer Höhe von 565 Metern die benachbarten Provinzen Yunnan und Guizhou, wie staatliche Medien am Freitag berichteten.

Weil künftig kein Umweg mehr über kurvige Bergstraßen genommen werden muss, soll sich die Fahrzeit durch die neue „Beipanjiang-Brücke“ von rund fünf Stunden auf weniger als eine Stunde verkürzen.

Der Bau der Seilhängebrücke hatte im Jahr 2013 begonnen und kostete etwa 139 Millionen Euro. Die jetzt nur noch zweithöchste Brücke der Welt ist 472 Meter hoch und steht ebenfalls in China. (dpa)