San Luis Potosí

Geburtstagsfeier in Mexiko gerät außer Kontrolle

Mexikanischer Vater lädt ein – und Tausende Besucher kommen. Ein Mann stirbt

San Luis Potosí.  Alles begann mit einem harmlosen Internetvideo. Darin zu sehen ist die Mexikanerin Rubí Ibarra García mit ihrer Mutter und ihrem Vater. Mit dem originellen Gruß wollte die Familie Verwandte und Bekannte zur bevorstehenden Geburtstagsfeier von Rubí einladen. Das Video verbreitete sich rasend schnell im Internet. Mehr als eine Million Menschen kündigten an, zur Feier zu kommen. Einige Tausende von ihnen trafen nach Medienberichten auch tatsächlich am Montag im kleinen Ort La Joya ein, 400 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Mexiko-Stadt. Nachdem die Einladung im Internet zum Hit geworden war, war Rubí durch Fernsehsendungen getingelt und hatte Interviews gegeben. Musiker, Politiker und Unternehmer bemühten sich um das Mädchen. Das Fest wurde allerdings von einer Tragödie überschattet: Bei einem Pferderennen zum Abschluss der Feier wurden ein Mann und eine Frau von einem der Pferde überrannt. Die beiden waren unerlaubt über die Rennbahn gelaufen. Der Mann erlag seinen Verletzungen.