Brand

Flüchtlingsunterkunft in Hamburg in Flammen

Hamburg. In einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Bergedorf sind 28 Wohncontainer in Brand geraten. Ein Bewohner wurde am Freitag mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Weitere Menschen seien nicht zu Schaden gekommen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Abend. Das Feuer sei gelöscht. Die Brandursache war zunächst ungeklärt, Experten gehen jedoch nicht von einem Anschlag aus.